Schallschutzkabinen

Schallkabine-Soundblocker

Der Ausbau eines Zimmers mit einer wirklich funktionalen Schalldämmung (somit letztlich auch als „Raum-in-Raum-Konstruktion“, welche aufwendig und teuer ist) lohnt sich eigentlich nur, wenn du das Haus oder Wohnung dein Eigentum nennen kannst – oder, bei langen Mietverträgen mit Kündigungsschutz. Nichtsdestotrotz bleibt das Risiko, dass die Schalldämmung gar nicht ausreichend ist (meist in den tiefen Frequenzen). Ansonsten wer in diese Richtung denkt, sollte überlegen in eine portable Kabine zu investieren. Wenn hier natürlich auch erst mal keinesfalls weniger Geld als für einen Schallausbau erforderlich ist, investiert man ja dann doch in eine Wertanlage mit viel geringerem Wertverlust im Vergleich zum Ausbau/Beplankung. Manche kleinere Modelle lassen sich sogar so schnell wie ein Schrank aufbauen.
Wenn nun mit einer Schallschutzkabine eine minimale Restlautstärke noch Jemand stören sollte, hat man zumindest hier die Möglichkeit, sie in einem anderen Umfeld aufzubauen.

Übrigens sollte bzgl. Statik, wenn für obere Stockwerke gedacht, auch das hohe Gewicht bzw. die punktuelle Belastung im Boden in der Planung berücksichtigt bzw. ggf. berechnet werden.

Übersicht & Linkliste Hersteller modularer Übungskabinen

bekannte Begriffe hierfür sind auch:
Schallkabine, Aufnahmekabine, Sprecherkabine, Gesangskabine, Audiokabine, Schlagzeugkabine, Drumkabine, Schallschutzkabine, Schalldämmkabine, Übungskabine, Studio-Kabine, Sound-Booth, Isolation-Booth, Recording-Booth, Drum-Cabin …

Auch als Studio bzw. Aufnahme- oder Regieraum bieten derartige Konstruktionen den Vorteil, wenn du Kabine mal woanders aufstellst, auch alle deine Verkabelungen, Akustikelemente etc. passen, da du ja deine ganze Studioinfrastuktur, wofür du lange für den wenigen Platz herumgetüftelt hast!

Wissenswert ist auch der Effekt eines Trittschallentkoppelungspodest

Regelungen zum Lärm & Schallschutz

Beim Thema Lärm- & Schallschutz gibt es für die Musizierenden nicht nur viele Pflichten, sondern auch gebiets- und situationsabhänge Rechte.

Einen ersten Überblick erhält man z.B. hier:

Darüber hinaus ist also das jeweilige Landes-Immissionsschutzgesetz zu beachten und für Mietshäuser gibt es natürlich noch die Hausordnung: