Master-Class & MeisterKurs

Eine von Musikfirmen, Musikgeschäften oder bei Musikfestivals durchgeführte Master-Class hat meistens nicht den hohen Anspruch an die Teilnehmer wie ein klassischer Meisterkurs, welcher oft von Musikstudenten oder Absolventen wahrgenommen wird. Eine „Master-Class“ kann also sowieso nicht mit dem deutschen Begriff „Meisterklasse“ gleichgesetzt werden. (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Meisterklasse_%28Hochschule%29)

Bei einer Master-Class findet durchaus eine aktive Teilnahme der Besucher am Kurs statt. Z. B. Drum-Master-Classes werden jedoch meist nur mit Drum-Pads, nicht mit Drum-Sets durchgeführt. Das Teilnehmerniveau kann sehr unterschiedlich ausfallen, von gewissen Grundkenntnissen muss jedoch ausgegangen werden. Exemplarisch kann ein Teilnehmer am Instrument etwas mit- oder vormachen, wodurch die anderen Class-Teilnehmer gut die (Lern-)Prozesse und Herausforderungen erkennen können, sowohl bei den anderen als auch bei sich selbst.
So könnte eine Master-Class auch als eine Mischform zwischen Clinic und Workshop verstanden werden.

siehe auch: